Enthält Werbe-Links

Swissvoice MP40

Bewertet mit 1.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Kaufen

Preis kann abweichen, da dieser nicht in Echtzeit aktualisiert wird. Preis ggf. zzgl. Versandkosten.
Kategorie:

Insgesamt präsentiert sich das Swissvoice MP40 im Seniorenhandy-Test als zuverlässiges Handy, das auch ältere Menschen recht gut bedienen können, wenn man Ihnen zuvor die Grundfunktionen kurz gezeigt und erklärt hat. Positiv fanden wir, dass in weiten Teilen darauf geachtet wurde, die Bedürfnisse der Zielgruppe zu berücksichtigen. So sorgen laute Töne sowie ein kontrastreiches Display mit großer Schrift dafür, dass auch Menschen, die nicht mehr so gut hören oder sehen können, das Handy alleine bedienen können.

Bewertung des Swissvoice MP40
76.3 Gesamt
Vorteile
  • sehr laute Töne
  • 3 Kurzwahltasten
  • großes Display
Nachteile
  • zu umfangreiche Bedienungsanleitung
  • Bedienung nicht intuitiv
  • Akustik nicht überzeugend
Tasten80
Display95
Akustik73
Bedienung75
Bedienungsanleitung55
Notruftaste80

Tasten

Die Tasten des Swissvoice MP40 sind angenehm groß, deutlich voneinander getrennt und auch mit einer Hand gut erreichbar. Zudem sind die Tasten beleuchtet, was ebenfalls ein Pluspunkt ist.

Negativ ist jedoch aufgefallen, dass die Tasten sehr flach sind und man sie dadurch kaum erspüren kann. Zudem ist der Kontrast zwischen Tastenbeschriftung und Tastenfarbe, vor allem wenn die Tasten beleuchtet sind, nicht groß genug.

Swissvoice MP40 im Test

Anders als bei vielen anderen Seniorenhandys ist beim Swissvoice MP40 nicht voreingestellt, dass die Tasten Töne machen, wenn man sie drückt. Wenn man dies als hilfreich empfindet, kann man dies allerdings nachträglich im Menü einstellen. Wer bisher kaum Erfahrung mit Handys hat, benötigt dabei aber wahrscheinlich Unterstützung.

Display

Im Test schneidet das Display sehr gut ab. Ziffern und Buchstaben werden groß und klar dargestellt, der Kontrast zwischen Hintergrund und den Zeichen ist sehr gut und man kann auch bei direkter Sonneneinstrahlung oder Gegenlicht noch erkennen, was auf dem Display steht.

Der Bildschirm ist zudem sehr groß, das Handy insgesamt jedoch handlich und gut verstaubar, da man es zusammen klappen kann.

Akustik

Die Hör- und Sprachqualität des Swissvoice MP40 ist in Ordnung, aber bei vielen anderen Seniorenhandys besser. Auf beiden Seiten kann man den Gesprächspartner zwar noch gut verstehen, Stimmen klingen allerdings recht dumpf. Das Mikrofon übersteuert zudem etwas, wodurch sich die eigene Stimme beim Gesprächspartner etwas krächzend anhört.

Der Klingelton lässt sich sehr laut einstellen, wodurch man das Handy auch noch gut im Nebenzimmer hören kann. Somit eignet es sich auch gut für Menschen mit Hörschwäche.

Bedienung

Die Bedienung des Swissvoice ist zwar nicht immer ganz intuitiv, Menü und Darstellung sind im Gegensatz zu herkömmlichen Handys jedoch etwas vereinfacht und wichtige Funktionen, die man oft nutzt, sind direkt aufrufbar.

Auf dem Start-Bildschirm sieht man stets wie voll der Akku ist, zudem werden Netzbetreiber, Datum und Uhrzeit angezeigt. Unten in den Ecken findet man Schriftzüge mit „Menü“ und „Namen“ über die man durch Tastendruck ins Menü oder ins Telefonbuch gelangt.

Das Menü besteht aus neun Punkten: Nachrichten, Anrufzentrale, Multimedia, Benutzerprofile, Einstellungen, Organisator, Dienste, SOS-Einstellungen, Telefonbuch.

Für Verwirrung sorgte beim Einrichten jedoch, dass man zunächst alles ändern kann, was man ändern möchte (zum Beispiel Tastentöne einschalten), aber dann noch einmal „Optionen“ anwählen und dort bestätigen muss, dass man die Änderungen speichern möchte.

Auch die Belegung der Direktwahltasten ist leider nur über das Telefonbuch möglich. Bei anderen Modellen kann man diese Tasten belegen, indem man eine Nummer eintippt und dann die entsprechende Tasten lange gedrückt hält.

Positiv fiel uns und unseren Testern dafür die Akku- und Signalleuchte auf der Vorderseite des Klappdeckels auf. Sie blinkt, falls es einen verpassten Anruf gab oder eine Nachricht empfangen wurde (Signalleuchte). Somit bekommt man dies auch dann mit, wenn das Handy zugeklappt ist und zum Beispiel auf der Ladestation geladen wird.

Bedienungsanleitung

Bei der Bedienungsanleitung handelt es sich um ein herkömmliches Büchlein, in dem die wichtigsten Funktionen und Einstellungen erläutert werden. Eine Kurzanleitung gibt es nicht.

Leider ist die Schrift sehr klein und die Seiten wirken teilweise etwas überladen und voll. Zudem fehlen Bilder, die Bedienschritte illustrieren und die Bedienung leichter verständlich machen.

Notruftaste

Die Notruftaste des Swissvoice MP40 befindet sich auf der Rückseite des Handys. Die weiße Taste mit dem Kreuz fällt auf dem schwarzen Hintergrund sofort auf und ist gut erreichbar.

Durch mehrmaliges Drücken der Taste kurz hintereinander wird ein Notruf ausgelöst. Das Handy gibt dann einen sehr lauten Warnton von sich und verschickt an die eingespeicherten Nummern eine Notruf-SMS. Dann werden diese Nummern der Reihe nach angerufen.

In unserem Test hat dies reibungslos funktioniert. Wenn der Anruf nicht angenommen oder abgelehnt wird, wird direkt die nächste Nummer in der Liste angerufen. Ein Anrufbeantworter oder die Mailbox kann die Notrufschleife jedoch unterbrechen, was deutliche Punktabzüge im Test zur Folge hatte.

Allgemeine Seniorenfunktionen des Swissvoice MP40

Notruftaste*
Große Tasten
Kurzwahltasten(3: 1,2,3)
Freisprechfunktion
Sonstiges

*Auf der Notruftaste können bis zu 5 Nummern gespeichert werden. Bei Betätigung der Notruftaste ertönt ein Notrufsignal und es wird an alle eingespeicherten Nummern eine Notruf-SMS gesendet. Danach werden die Nummern für 45 Senkunden angerufen. Kommt keine Verbindung zustande, wird die nächste Nummer angerufen, diese Schleife wird bis maximal 3 Mal wiederholt. Wird das Gespräch durch einen Anrufbeantworter angenommen stoppt dies die Notrufschleife.

Funktionen für Sehbeeinträchtigte des Swissvoice MP40

Farb-Display
Display-Beleuchtung
Schriftfarbeverschieden
Schriftgröße einstellbar
Sprachausgabe
Tastenbeleuchtung
Braillebeschriftung der Tasten

*laut Stiftung Warentest (der Bedienungsanleitung jedoch nicht entnehmbar

Funktionen für Hörbeeinträchtigte des Swissvoice MP40

Hörgerätekompatibel
Hörerlautstärke(einstellbar)
Klangverstärker
Klingeltonlautstärke(einstellbar)
Vibrationsalarm

Technische Daten des Swissvoice MP40

FrequenzDualband (GSM 900/1800 MHz)
Maße101 x 51 x 19 mm
Gewicht96 g
Display2,4 Zoll (6,1 cm)
BauartKlapp-Handy
Akku1000 mAh
Gesprächszeitbis zu 4 Stunden
Standby-Zeit

bis zu 360 Stunden (etwa 15 Tage)

SMS
MMS
Telefonbuchbis zu 300 Einträge
Bluetooth
GPS
SAR-Wert0,24 W/kg
Menüsprache(n)Deutsch, weitere unbekannt

Weitere Funktionen des Swissvoice MP40

Kamera(0,3 Megapixel)
Radio
Taschenrechner
Kalender
Wecker
LED-Taschenlampe
Taste für Tastensperre(Tastensperre wird durch Zuklappen aktiviert)
Ladestation
SonstigesHeadset-Anschluss (2,5 mm Mini-Klinke)
Für die Richtigkeit technischer Daten kann keine Gewähr übernommen werden. Der angegebene Preis kann vom tatsächlichen Preis bei Amazon.de abweichen, da dieser nur einmal täglich aktualisiert wird.

Weiterführende Links zum Swissvoice MP40

Benutzerhandbuch (dt.)

1 Bewertung für Swissvoice MP40

  1. Bewertet mit 1 von 5

    Ulrich Fischer

    Finde leider nicht wie sich die Freisprechfunktion ausschalten lässt. Ist manchmal sehr störend wenn das gesamte Umfeld alles mithört.
    Erbitte Info.
    Mfg

Füge deine Bewertung hinzu